Johannes und Robin
 

Wir wollten eine App wo man spontan leiwande Sachen findet und auch selbst was starten kann. Und dann haben wirs einfach gemacht. Bloom ist kostenlos, werbefrei und wir sammeln auch keine Daten. Deshalb verdienen wir auch nix dran :)

Aber wie überlebt ihr dann?
 

Wir sind beide selbstständig und haben andere Jobs mit denen wir Geld verdienen, das wir dann in Bloom stecken. Mittlerweile haben wir auch PRO FEATURES für professionelle Veranstalter, damit wir unsere laufenden Kosten (Server, Updates) decken können.  

Business Modell: leiwand.
 

Bloom ist nicht gewinnorientiert, sondern kostenlos für alle die ihre eigenen Ausstellungen, Partys, Konzerte oder Flohmärkte bewerben wollen. Jeder hat die selbe Reichweite und alle können alle Events sehen. Keine Bubble, keine Werbung, kein Bullshit. 

Seit wann und wie viel?
 

Bloom gibts seit April 2016 und hat sich mittlerweile europaweit verbreitet. Derzeit haben wir über 30.000 User und das alles nur durch Mundpropaganda. Wir entdecken immer wieder neue Blooms in neuen Ländern. Die meisten User haben wir aber Wien und Berlin.